Keynote Lecture Donnerstag

Keynote Speaker am Donnerstag 8.10.2020:
Ferenc Kuhn
(Birmingham)

Beratung in der Patienten-Arzt-Beziehung – Keynote Lecture
Obwohl die Beratung von Patienten einen ebenso wichtigen Teil der medizinischen Praxis darstellt wie die Behandlung selbst, wird sie in der Lehre kaum berücksichtigt. Es genügt nicht, Patienten eine Einwilligungserklärung unterschreiben zu lassen. Der Arzt muss in der Lage sein, so mit Patienten (und ihren Angehörigen) zu sprechen, dass diese ihn verstehen. Er muss wissen, welche Worte er verwendet, muss zuhören können und sichergehen, dass verbale und nonverbale Kommunikation eine verständliche Einheit bilden. Schließlich muss der Arzt den Patienten genügend interpretierbare Informationen liefern, auf deren Grundlage sie eine Entscheidung hinsichtlich der Behandlung treffen können. Der Vortrag wird auf die wichtigsten Bestandteile einer erfolgreichen Beratung eingehen.

Ferenc Kuhn, MD, PhD, ist Professor für Ophthalmologie und eine weltweit führende Kapazität auf dem Gebiet der vitreoretinalen Chirurgie und des okulären Traumas. So ist er unter anderem Präsident der International Society of Ocular Trauma und war bis vor kurzem Präsident der American Society of Ocular Trauma. Er hat eine außerordentliche Professur für Klinische Ophthalmologie an der University of Alabama in Birmingham inne und ist darüber hinaus Professor für Ophthalmologie an der Universität Pécs in Ungarn, Gastprofessor an der European University Belgrad (Serbien) sowie Forschungsdirektor der Helen Keller Foundation for Research and Education in Birmingham (USA). In den 1990er Jahren wies Prof. Kuhn gemeinsam mit seinem Team nach, dass sich traktive Makulopathie am besten durch die gezielte Entfernung der inneren Grenzmembran behandeln lässt. Neben diesem bahnbrechenden neuen Ansatz in der Makula-Chirurgie entwickelte er mit der Birmingham Eye Trauma Terminology (BETT) eine einheitliche Nomenklatur für Augenverletzungen, die von führenden Ophthalmologie-Verbänden weltweit eingesetzt wird. Auch der Ocular Trauma Score (OTS), die bisher einzige objektive Methode, das Outcome schwerer Augenverletzungen zu prognostizieren, geht auf Prof. Kuhn zurück. Für seine wissenschaftliche und klinische Arbeit wurde Prof. Kuhn vielfach geehrt. So erhielt er bereits dreimal den R. Buckler Award der American Society of Retina Specialists und wurde mit dem Senior Achievement Award der American Society of Retina Specialists sowie dem Senior Life Achievement Award der American Academy for Ophthalmology ausgezeichnet. Als Gastreferent auf Kongressen und Veranstaltungen in 60 Ländern hat Prof. Kuhn knapp 1,900 wissenschaftliche Vorträge zu vitreoretinaler Chirurgie und der Traumatologie des Auges gehalten. Er ist Herausgeber von sechs in mehreren Sprachen erschienenen Fachbüchern für vitreoretinale Chirurgie und okuläres Trauma. Zu seinen Veröffentlichungen zählen außerdem 165 Beiträge in 35 Büchern sowie 148 wissenschaftliche Artikel. Nicht zuletzt hat Prof. Kuhn bereits ca. 15.000 Operationen an Patienten in etwa 20 Ländern weltweit durchgeführt.

 
engl
Saal von Graefe 11:45 - 12:15 08.10.2020
Keynote Lecture Do13
Counseling: The patient-doctor relationship