von-Graefe-Jahr 2020

2020 jährt sich der Tod Albrecht von Graefes zum 150. Male. Die DOG nimmt dies zum Anlass, das Jahr 2020 als von-Graefe-Jahr zu begehen und so an ihren Gründer in besonderer Weise zu erinnern.
Am 20. Juli 2020, seinem Todestag, findet eine feierliche Kranzniederlegung in Berlin statt.


Auch im Rahmen des Kongresses gedenkt die DOG dem
Begründer der modernen Augenheilkunde: Sein Lebensweg wird in einer Ausstellung nachgezeichnet, eine Exkursion führt an die Stätten seines Wirkens und seine vielfältigen Verdienste, die er sich als Forscher, als Mediziner, als Arzt und als Mensch erworben hat, werden in wissenschaftlichen Sitzungen vorgestellt.

Ergebnis der Kooperation zwischen der DOG und der „von Graefe Schule“ in Berlin ist außerdem ein Kunstwettbewerb von Schülerinnen und Schülern, von denen einige Motive auch auf dem Kongress zu sehen sein werden.

20. Juli 2020, Berlin

Kranzniederlegung am von-Graefe-Denkmal in Berlin

 
dt
Extern 09:30 - 13:15 09.10.2020
Rahmenprogramm
Graefe Exkursion
Albrecht von Graefe war nicht nur ein großer Ophthalmologe, sondern auch ein bedeutsamer Berliner. Dementsprechend gibt es in der Hauptstadt verschiedene von-Graefe-Stätten, die im Rahmen der Exkursion unter der Leitung von Prof. Jens Martin Rohrbach besichtigt werden: Das von-Graefe-Denkmal an der Charité, die von-Graefe-Stele an der Stelle seines Geburtshauses im Tiergarten, das von-Graefe-Grab in Kreuzberg, schließlich die Graefestraße und die Albrecht von Graefe Schule, ebenfalls in Kreuzberg. Die Wegstrecke, die zu Fuß zurückgelegt werden muss, beträgt insgesamt ca. 1 km.
Martin Rohrbach (Tübingen)

Zum 150. Todestag: Albrecht von Graefe (1828 – 1870) –
Das Gewissen der Augenheilkunde in Deutschland

Zum 150. Todestag im Jahr 2020 erscheint eine umfangreiche
Biografie von Prof. Jens Martin Rohrbach über den Gründer der DOG.

Graefe 2020 – Website der DOG